19.30 Uhr: "Hallo Bitburg" mit dem Thema Bedamarkt 2018
Bedamarkt 2018An diesem Wochenende findet der diesjährige Bedamarkt 2019 statt. Dieses Großereignis wollen wir mit der „Hallo-Bitburg-Sendung“ vom letzten Jahr entsprechend vorbereiten. Die Ausstellungseröffnung damals wurde von Dagmar Schommer vom Trierischen Volksfreund im Zirkuszelt am Bedaplatz moderiert. Macher und Förderer des Bitburger Bedamarktes bekamen nicht nur Fragen zum Bedamarkt gestellt, sondern durften das eine oder andere Private dem interessierten Publikum verraten. Es kam natürlich auch zur Sprache, wie die Idee mit dem Zirkus-/Autozelt entstanden ist. Selbstverständlich fehlt nicht die Autoausstellung am Bedaplatz. Weiter ging es zum Handwerkerzelt am Alten Gymnasium. Einige interessante Aussteller haben sich den Fragen unseres Teams gestellt. Unter anderem ein Auszubildender der Volksbank Eifel erzählt, wie er zur Bank am Bedaplatz gekommen ist. Auch die Bundeswehr kam hier zu Wort, welche am Bedaplatz ausgestellt hatte. Aber auch viele Personen des öffentlichen Lebens haben wir im Zelt getroffen und mit der Kamera festgehalten.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 16. 3. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 17. 3. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 19. 3. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Festakt: 50 Jahre Dr. Hanns-Simon-Stiftung
Festakt 50 Jahre Haus Beda 2018.01 31 02 14.Standbild001Im Jahr 2018 beging die Dr. Hanns-Simon-Stiftung ihr 50-jähriges Jubiläum. In einem Festakt im Haus Beda feierten geladene Gäste diesen besonderen Anlass.Dr. Michael Dietzsch begrüßte die anwesenden Gäste. Im Anschluss daran ging der Vorsitzende des Stiftungsrates, Bürgermeister Joachim Kandels, auf die Geschichte der Stiftung ein. Mit Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz, hatte diese Veranstaltung den passenden Festredner gefunden.Für einen würdigen Rahmen sorgten die Solisten der Münchner Philharmoniker. Die Idee zu diesem Konzert geht zurück auf den Bratschisten Wolfgang Berg, den Sohn des 1985 verstorbenen Prümer Musikpädagogen und Dirigenten Engelbert Berg.

20:50 Uhr: Birds Island - ein Film von Willy Lang
In diesem Film beschreibt der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang die Vogelwelt an der Atlantikküste in Südafrika. Menschen und Vögel leben friedlich zusammen. Beide haben davon einen Vorteil. Die Vögel sind geschützt, und weil diese einmalige Vogelwelt jährlich Tausende von Touristen anlockt, haben die Menschen ein Auskommen. Sie können beobachten, dass auf einer vorgelagerten Insel Hunderttausende von Vögeln und Robben zusammenleben. Dabei fallen besonders die Kaptölpel auf, die ihren Namen wahrscheinlich ihrer besonderen Start- und Landetechnik verdanken.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 9. 3. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 10. 3. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 12. 3. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Heiteres Konzert mit Stipendiaten der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung 2017
Stipendiatenkonzert 2017Am Samstag, 23. Februar 2019 um 19.00 Uhr findet das diesjährige heitere Konzert mit Stipendiaten der Dr.-Hanns-Simon im Haus Beda statt. Aus diesem Grunde und als Einstimmung zeigen wir nochmals das Konzert aus dem Jahr 2017. Zwölf Musiker standen an diesem Abend auf der Bühne. Sie alle sind Stipendiaten der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung. Sie stammen aus dem gesamten Kreisgebiet und werden aufgrund ihrer Begabung von der Stiftung gefördert. Beim Konzert verteilten sich die Stipendiaten in zwei Kategorien. Den ersten Teil gestalteten die Jungmusiker mit verschiedenen Instrumenten, während im zweiten Teil Sängerinnen und Sänger ihr Können darboten. Begleitet wurden die Musiker in vielen Beiträgen von Helmut Schwindling am Klavier. Nach 2014 war dies das zweite Konzert, an dem die Stipendiaten ihr Können zeigten. In Kürze senden wir dann eine Aufzeichnung des diesjährigen Konzertes.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 2. 3. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 3. 3. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 5. 3. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Bauer sucht…“ 3. Akt - Aufführung der Theatergruppe des Musikvereins Mötsch
Theater Mötsch Akt 3Nachdem wir in den zwei vergangenen Wochen den 1. Akt und den 2. Akt dieses Lustspiels gezeigt haben, erfolgt nun der 3. und letzte Akt.Es handelt sich dabei um einen Schwank in drei Akten von N.Dünzenbach und M.Gerhold, Bearbeitet von Petra Solchenbach.Bauer Karl, seit Jahren verwitwet, ertränkt seinen Kummer jeden Abend in der Kneipe. Seine Schwester Trude kümmert sich derweil um den Haushalt, Stall und um die vier Kinder ihres Bruders und auch noch um die Schwiegermutter. Bis es Trude zu viel wird! Eine Frau für Karl muss her! Trude weiß auch schon welche, nämlich Nachbarin Emma. Emma ist zwar keine Schönheit und alles andere als eine Traumfrau, aber sie kann kräftig zupacken und ist nicht abgeneigt Karls Frau zu werden. Aber wie schafft es Trude, ihrem Bruder Emma schmackhaft zu machen? Doch Trude hat bereits einen Plan. Allerdings weiß auch ein jeder, dass auch der raffinierteste Plan nicht immer klappt, und schnell ein chaotisches Theater entstehen kann. So wie auch hier.

20:20 Uhr: Das Bitburger Prinzenpaar
Kaum ein Märchen oder eine alte Sage kommt ohne sie aus. England hat Prinz William und Prinz Harry, Prinzessin Kate und Prinzessin Meghan. Niederlande, Luxemburg, Spanien, Schweden und viele andere Länder haben Prinzen und Prinzessinnen. Es ist seit ewigen Zeiten der Traum von vielen Jungen und Mädchen einmal Prinz oder Prinzessin zu sein. Bitburg 2016, Prinz Norbert und Prinzessin Patricia müssen nach der Session abdanken. Es fällt schwer, sehr schwer. Noch einmal möchte Norbert auf der Bühne stehen. Doch das geht nicht. Norbert findet aber doch noch heimlich einen Weg. 2016-2018, es wird eine unvergessene Zeit für die Kinderprinzenpaare Noah und Lina, Jan und Leonie, Jannik und Paula. 2019, Prinz Wolfgang und Prinzessin Julia. Was erwartet die beiden bei diesem Abenteuer, und plötzlich tauchen ihre Doppelgänger auf. Was werden die Doppelgänger verraten?Ein Film über den Bitburger Karnevalsverein „Freunde der Bütt“. Schauen sie selbst… In diesem kurzen Film lernen sie die „Freunde der Bütt“ kennen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 23. 2. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 24. 2. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 26. 2. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Bauer sucht…“ 2. Akt - Aufführung der Theatergruppe des Musikvereins Mötsch
Theater Mötscch 2Nachdem wir in der vergangenen Woche des 1. Akt dieses Lustspiels gezeigt haben, erfolgt nun der 2. Akt. Es handelt sich dabei um einen Schwank in drei Akten von N. Dünzenbach und M.Gerhold, Bearbeitet von Petra Solchenbach. Bauer Karl, seit Jahren verwitwet, ertränkt seinen Kummer jeden Abend in der Kneipe. Seine Schwester Trude kümmert sich derweil um den Haushalt, Stall und um die vier Kinder ihres Bruders und auch noch um die Schwiegermutter. Bis es Trude zu viel wird! Eine Frau für Karl muss her! Trude weiß auch schon welche, nämlich Nachbarin Emma. Emma ist zwar keine Schönheit und alles andere als eine Traumfrau, aber sie kann kräftig zupacken und ist nicht abgeneigt Karls Frau zu werden. Aber wie schafft es Trude, ihrem Bruder Emma schmackhaft zu machen? Doch Trude hat bereits einen Plan. Allerdings weiß auch ein jeder, dass auch der raffinierteste Plan nicht immer klappt, und schnell ein chaotisches Theater entstehen kann. So wie auch hier. Musikalisch wurde das Theater umrahmt von Herbert Kranz und seiner Polka-Truppe. Von dieser Aufführung zeigen wir den 2. Akt. Den dritten und letzten Akt senden wir in der nächsten Woche.

20.20 Uhr: „Weltenklang “ – Konzert des Jungen Chors Bitburg Teil 2
Weltenklang 2Zum Konzert mit dem Titel „Weltenklang" hatte der Junge Chor Bitburg in das Haus Beda in Bitburg eingeladen. Bei zwei Auftritten war der Festsaal jeweils restlos besetzt, und das Publikum erlebte jeweils hervorragende Darbietungen. Dabei ging die Reise durch die ganze Welt in verschiedene Länder und Kontinente mit jeweils passender Musik, mit passenden Kostümen und passenden Tänzen. Chorgesang und Solisten ergänzten sich dabei auf wunderbare Weise. Verschiedene Instrumentalisten begleiteten Gesang und Tanz und schufen so eine beeindruckende Klangwelt. Die Übergänge zwischen den einzelnen Darbietungen wurden von Antonia Crames als Putzfrau gestaltet. Die Inszenierung und die Choreografie lagen in den Händen von Marieke de Winkel. Die musikalische Leitung hatte Walburga de Winkel.Aus dem Konzert sehen Sie heute einen zweiten Ausschnitt.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 16. 2. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 17. 2. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 19. 2. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Bauer sucht…“- Aufführung der Theatergruppe des Musikvereins Mötsch
Theater Mötsch 1Es handelt sich dabei um einen Schwank in drei Akten von N. Dünzenbach und M. Gerhold, Bearbeitet von Petra Solchenbach. Bauer Karl, seit Jahren verwitwet, ertränkt seinen Kummer jeden Abend in der Kneipe. Seine Schwester Trude kümmert sich derweil um den Haushalt, Stall und um die vier Kinder ihres Bruders und auch noch um die Schwiegermutter. Bis es Trude zu viel wird! Eine Frau für Karl muss her! Trude weiß auch schon welche, nämlich Nachbarin Emma. Emma ist zwar keine Schönheit und alles andere als eine Traumfrau, aber sie kann kräftig zupacken und ist nicht abgeneigt Karls Frau zu werden. Aber wie schafft es Trude, ihrem Bruder Emma schmackhaft zu machen? Doch Trude hat bereits einen Plan. Allerdings weiß auch ein jeder, dass auch der raffinierteste Plan nicht immer klappt, und schnell ein chaotisches Theater entstehen kann. So wie auch hier.Musikalisch wurde das Theater umrahmt von Herbert Kranz und seiner Polka-Truppe. Von dieser Aufführung zeigen wir den 1. Akt. Die weiteren Akte senden wir an unseren nächsten Sendeterminen.

20.20 Uhr: „Weltenklang “ – Konzert des Jungen Chors Bitburg Teil 1
WeltenklangZum Konzert mit dem Titel „Weltenklang" hatte der Junge Chor Bitburg in das Haus Beda in Bitburg eingeladen. Bei zwei Auftritten war der Festsaal jeweils restlos besetzt, und das Publikum erlebte jeweils hervorragende Darbietungen. Dabei ging die Reise durch die ganze Welt in verschiedene Länder und Kontinente mit jeweils passender Musik, mit passenden Kostümen und passenden Tänzen. Chorgesang und Solisten ergänzten sich dabei auf wunderbare Weise. Verschiedene Instrumentalisten begleiteten Gesang und Tanz und schufen so eine beeindruckende Klangwelt. Die Übergänge zwischen den einzelnen Darbietungen wurden von Antonia Crames als Putzfrau gestaltet. Die Inszenierung und die Choreografie lagen in den Händen von Marieke de Winkel. Die musikalische Leitung hatte Walburga de Winkel.Aus dem Konzert sehen Sie heute einen ersten Teil. Einen zweiten Teil zeigen wir in der nächsten Woche.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 9. 2. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 10. 2. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 12. 2. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Kreuzfahrt im Südchinesischen Meer
SingapurDieser Film schildert Impressionen einer Kreuzfahrt im Südchinesischen Meer. Wir begannen und beendeten die Reise in Singapur, dem Stadtstaat mit fast 6 Millionen Einwohnern. Mit einem Boot, einem Taxi und zu Fuß erkundeten wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Unsere nächste Station war Vietnam mit der ehemaligen Hauptstadt Saigon, heute Hoh Chi Minh-Stadt, mit Da Nang und den Marmorbergen und der alten Stadt Hoi An. Von dort ging die Reise weiter nach Hong Kong, wo wir u. a.  einen unvergleichlichen Blick von oben auf die Stadt hatten. Manila, die Hauptstadt der Philippinen, war unser nächstes Ziel. Nachdem wir eine Militärparade dort erlebt  hatten, sahen wir bei einer Stadtrundfahrt den krassen Gegensatz von arm und reich. Auf Borneo, unserem nächsten Ziel besuchten wir ein Dorf aus Stelzenhäusern, in dem das Leben der Urbevölkerung mit Wohnen, Essen und Tanzen demonstriert wurde. In Brunei, unserer vorletzten Station wollten wir zunächst eine prächtige Moschee besuchen. Das war aber leider nicht möglich, weil diese wegen des kommenden Feiertages geschlossen war. Stattdessen ließen wir uns von einem Wassertaxi durch das Watervillage fahren und erfuhren so eine Menge über das Leben seiner Bewohner. Singapur war dann unsere letzte Station, und dort endete unsere sehr schöne und interessante Reise.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 2. 2. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 3. 2. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 5. 2. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Ein Loblied auf Speicher
MuseumMarianne Weimann hat mit ihrer Kamera die Stadt Speicher erkundet. Vom Bahnhof bis zur Kapelle im Speicherer Wald ging es. Dazwischen wurden diverse Feste besucht, wie Allerheiligen, Herbstmarkt oder auch der Weihnachtsmarkt. Der alte Sparladen auf dem Marktplatz fand genauso einen Einzug in diesen Bericht wie auch eine Heißluftballonfahrt über Speicher. Ein beschauliches Speicher zur Winterzeit, das alte Töpferhandwerk und auch das Speicherer Museum haben ihren Teil zu diesem Film beigetragen. Den Abschluss dieses Beitrages ist der Renovierung der Kirche gewidmet. Am Ende erhält die Kirchturmspitze mit dem Hahn ihren Segen, natürlich ganz oben.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 26.1. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 27. 1. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 29. 1. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Muselfränkisch iewer all Grenzen“ – Präsentation Mundart-Dokumentation
Sylvia und JoelZur Präsentation der Doppel CD mit dem Titel „Muselfränkisch iewer all Grenzen“ hatte der Ehrenvorsitzende der Kulturgemeinschaft Bitburg Werner Pies in den Festsaal des Hauses Beda in Bitburg eingeladen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Joachim Kandels erlebten die Zuschauer ein unterhaltsames Programm, in dem die Moselfränkische Mundart der Mittelpunkt war. Rudolf Müller, der Leiter der KVHS Trier-Saarburg, sprach zum Thema „Gedanken zur Zukunft unserer Moselfränkischen Mundart“, ehe Werner Pies die Entstehungsgeschichte und den Inhalt der vorgestellten Doppel CD erläuterte. Eine Besonderheit waren die „Chresdaags“-Wünsche der anwesenden Autoren und Sänger. Die Veranstaltung wurde umrahmt und gestaltet von dem Gesangs-Duo Sylvia Nels und Joel Baschera aus Luxemburg.

20:35 Uhr: Nikolausmarkt in Bitburg 1932 und 1985
NikolausmarktVon der Kulturgemeinschaft Bitburg zur Verfügung gestellt zeigt dieser Film das Originalgeschehen 1932 und nachgespielte Szenen 1985. Dabei bildete der Nikolausmarkt in Bitburg über viele Jahrzehnte hinweg einen Höhepunkt im Bitburger Stadtleben. Tausende von Menschen  strömten an diesem Tag in die Stadt, um sich als Knechte oder Mägde zu verdingen, um neue Bedienstete einzustellen, um gute Geschäfte zu machen oder um sich zu amüsieren. So bildet dieser Film ein außergewöhnliches Zeitdokument vom Leben in Bitburg. Oft übertraf die Anzahl der Gäste bei weitem die damalige Einwohnerzahl der Stadt.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 19. 1. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 20. 1. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 22. 1. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr:  Weihnachtskonzert 2018 mit der USAFE-Band in Bitburg
USAFE Konzert 2018Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg gastierte in der Bitburger Stadthalle die USAFE-Band zum traditionellen Weihnachtskonzert.Die „United States Air Forces in Europe Band“ repräsentiert die Vereinigten Staaten und deren Luftwaffe bei diversen internationalen Veranstaltungen. Sie ist eine der ältesten Musikeinheiten in der amerikanischen Luftwaffe und die einzige in Europa aufgestellte Air-Force-Band. In den fast sechzig Jahren seit Bestehen der Band konnten unzählige Menschen überall in Europa, dem südwestlichen Asien und Afrika von den Botschaftern Amerikas musikalisch unterhalten werden.Die 45köpfige-Band, die in Bitburg zu Gast war, bestand aus den Five Star Brass (brass quintet), Winds Aloft (Holzblas-Quintett), Klarinetten Quartett, Wings of Dixie, USAFE Brass-Band und der USAFE Big Band und sie haben den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm mit traditionellen Weihnachtsliedern, klassischen Werken und modernen Musikstücken geboten.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 12. 1. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 13. 1. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 15. 1. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Winterwunderwelt“ – Weihnachtskonzert des Jungen Chors Bitburg
DJC Weihnachten 2018Der Junge Chor Bitburg hatte zu seinem Weihnachtskonzert „Winterwunderwelt“ am Samstag, 15. Dezember 2018, um  20.00 Uhr, ins Haus Beda in Bitburg eingeladen. Im Festsaal des Hauses, der völlig ausverkauft war, gestalteten sie ein einmaliges Programm. Lieder aus alter Zeit, moderne Klassiker und Traditionelles im jazzig-modernen Gewand präsentierten die jungen Sänger in ihrer schneeglitzernden Winterwunderwelt. Als Solisten traten auf die Sänger Philipp Rhein und Sebastian Schaffer, an der Violine glänzte Ariana Demiri. Begleitet wurden die Darbietungen von Dieter Thömmes am Klavier, Johannes Stanglmaier am Schlagzeug und Markus Wolsiffer am Kontrabass. Ausstattung und Chorografie lagen in Händen von Marieke de Winkel. Dirigentin und Chorleiterin war wie immer Walburga de Winkel.

20.30 Uhr: Weihnachtslieder mit Sylvia Nels und Wolfgang Gasper
Himmliche WeihnachtenDen Festtagen entsprechend zeigt der Offene Kanal TV Bitburg nochmals einen Ausschnitt aus dem Konzert, das Sylvia Nels und Wolfgang Gasper in der Bitburger Stadthalle gegeben haben. Begleitet vom Moderator Jürgen Pick, der durch die Veranstaltung führte, brachten die Sänger entweder einzeln oder im Duett zahlreiche bekannte Weihnachtslieder zu Gehör.



20.45 Uhr: Nachruf auf Helmut Pleines
PleinesAm 18. Dezember 2018 verstarb nach kurzer, heftiger Krankheit Helmut Pleines. Er war von Anfang an Mitarbeiter im Offenen Kanal e. V.. Sein Wirken wird in einer Nachrufsendung vom 1. Vorsitzenden gewürdigt. Dann zeigen wir nochmals einen Ausschnitt von seiner Geburtstagsfeier zum 80. Geburtstag vom Grillplatz in Mötsch.




Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 5. 1. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 6. 1. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 8. 1. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Macht hoch die Tür“ – Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr des Chores Cäcilia Bitburg
Cäcilienchor 2018Eine überzeugende Darbietung gelang den Chorsängern, den Musikern und den Solisten unter der Leitung von Manfred Kochems beim Adventskonzert am 1. Adventssonntag in der Liebfrauenkirche in Bitburg. Dargeboten wurden verschiedene Kantaten, Lieder, Teile aus der Krönungsmesse von W. A. Mozart und der 2. Satz aus dessen Klarinettenkonzert A-Dur. Die Solisten waren Ljudmila Schuler (Sopran), Susanne Dockendorf (Alt), Helmut Kiefer (Bass), Helmut Marmann (Bass) und Manuel Horras (Tenor). Der Solist Hendrik Schmitz spielte den 2. Satz aus dem Klarinettenkonzert von W. A. Mozart. Die etwa 350 Zuhörer waren vom abwechslungsreichen Programm begeistert und spendeten viel Applaus.

20.45 Uhr: Weihnachtslieder mit Sylvia Nels und Wolfgang Gasper
Himmliche WeihnachtenDen Festtagen entsprechend zeigt der Offene Kanal TV Bitburg nochmals einen Ausschnitt aus dem Konzert, das Sylvia Nels und Wolfgang Gasper in der Bitburger Stadthalle gegeben haben. Begleitet vom Moderator Jürgen Pick, der durch die Veranstaltung führte, brachten die Sänger entweder einzeln oder im Duett zahlreiche bekannte Weihnachtslieder zu Gehör.



Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 29. 12. 2018, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 30. 12. 2018, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 01. 01. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Weihnachtsansprache 2018
Weihnachtsansprache Diakon WeberDie Weihnachtsansprache wird in diesem Jahr gehalten von Peter Weber, dem Diakon der Pfarreiengemeinschaft Bitburg in der Pfarrkirche Liebfrauen.






19:40 Uhr:„ Einblicke“ Herbert Fandel im Gespräch mit Samuel Koch Teil 2
Samuel KochIn der vergangenen Woche haben wir den 1. Teil des Gesprächs von Herbert Fandel mit Samuel Koch gesendet. In der Reihe „Einblicke” konnte Moderator Herbert Fandel im vollbesetzten Haus Beda den Schauspieler Samuel Koch begrüßen. Angefangen von einer behüteten Kindheit über die Anfänge als Turner bis zu dem schweren Unfall bei „Wetten dass” ging es im ersten Teil des Gesprächs. Dann kam die schwere Zeit nach dem tragischen Unfall mit der anschließenden Lähmung zur Sprache. Hier konnte Herbert Fandel einfühlsam das Leben nach so einem tragischen Einschnitt dem aufmerksam lauschenden Publikum näherbringen. In diesem Beitrag, dem zweiten Teil, stand im Mittelpunkt das heute, die gefundene Liebe, das Schauspielstudium, aber auch, wie man ein Leben mit einer Behinderung meistert. Es kam aber auch zur Sprache wie sich Mitbürger behinderten Mensch gegenüber verhalten.

20.15 Uhr: Kleinbahn: Binsfeld – Philippsheim
Kleinbahn BinsfeldDie beiden Modellbahnbauer Helmut Reichelt und Herbert Schneider haben es sich zur Aufgabe gemacht, die ehemalige Kleinbahn von Binsfeld nach Philippsheim nicht dem Vergessen preiszugeben. Mit diesem Film dokumentieren wir die Leistung der Senioren. In aufwendiger Kleinarbeit ist eine Modellbahnanlage nahe der Wirklichkeit entstanden. Aber auch ein ehemaliger Lokführer der Kleinbahn kommt hier zu Wort und erzählt aus seinem Leben mit der Kleinbahn.


20.35 Uhr: Das Bitburger Christkind
Bitburger Christkind 2018Der Gewerbeverein Bitburg hat dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Wochenspiegel Bitburg auf dem Weihnachtsmarkt ein neues Christkind präsentiert. Karin Weber hat das Christkind dem Offenen Kanal Bitburg vorgestellt und Finja hat über ihre Erlebnisse berichtet. So war sie bereits beim Rundfunk und hat auch über ihre Wünsche zu Weihnachten einiges erzählt.



20.50 Uhr Ars. Krippana aus Losheim
Erleben Sie mit uns die bewegende Welten der Nostalgie im Grenzgebeit Deutschland - Belgien. In Losheim findet man drei Ausstellungen der besonderen Art. Mit der Ars Krippana können Sie die größte und wichtigste Krippenkunstausstellung Europas erleben. Bedeutende Landschaftskrippen-Sammlungen, mechanische Krippen und einer Außenkrippe mit lebenden Tieren vermitteln Ihnen einen tiefen Einblick in faszinierende Kulturen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 22. 12. 2018, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 23. 12. 2018, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 25. 12. 2018, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok