19.30 Uhr: „Hallo Bitburg“ – die Magazinsendung für die Stadt und die Region mit dem Thema: Gedächtnis an Rolf Pelz
Hallo BitburgRolf PelzIn dieser Sendung gedenken wir unseres geschätzten Kollegen Rolf Pelz, der am 11. Dezember 2019 verstorben ist. Rolf Pelz war ein hervorragender Kameramann sowohl bei Außen- als auch bei Studioaufnahmen. Er hatte dabei immer den Blick für die beste Kameraeinstellung, die er dem Regisseur anbieten konnte. So sind viele unserer Produktionen mit seiner Hilfe entstanden. Besonders zeichnete er sich aus, als wir im Jahre 2010 neue Räume in der Villa Limbourg bezogen. Er plante und zeichnete die ganze Raumaufteilung, überwachte die Bauarbeiten und griff auch tatkräftig zu besonders bei der Gestaltung unserer Werkstatt. Ihm verdanken wir auch den Kontakt zu dem Luxemburger Tierfilmer Willy Lang, dessen ausgezeichnete Produktionen wir auch heute noch gerne zeigen. Er war ein Mann, dessen Kreativität und Ideen uns auch heute noch anspornen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 7. 3. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 8. 3. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 10. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Karnevalssitzung „Freunde der Bütt“ 2020 in Bitburg
„Zirkus in der ganzen Stadt – doch Freunde der Bütt den besten hat“ so lautet in diesem Jahr das Motto der Bitburger KV „Freunde der Bütt“. Damit stand auch diese Karnevalssitzung unter diesem Motto. Es gab wieder viele Reden, Gesangsdarbietungen und noch mehr Tanz. Für einige Tanzdarbietungen war schon einiges an Akrobatik erforderlich. Der OK TV Bitburg bringt nun Auszüge aus dieser Sitzung.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 29. 2. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 1. 3. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 3. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Prinzenproklamation „Freunde der Bütt“ 2020
Prinzenpaar 2019 2020Wenn in Bitburg-Stahl in einem Wohnzimmer Vader Tie aus Star Wars im Traum entsteht-...
Wenn der Millenium Falcon aus Star Wars im Traum über Bitburg-Stahl schwebt-…
Wenn eine kleine Prinzessin ihren Schuh verliert, der kleine Prinz ihn zurückbringt-...
Die kleine Prinzessin auf einer großen Bühne Gitarre spielt…
Wenn dir eine Prinzessin einmal Brötchen verkauft, oder als Make-up Artist begegnet...
Oder ein Prinz dir mit der Gitarre als Automobilkaufmann auf dem Highway to Hell begegnet - und alle vier am Ende auf der großen Bühne rocken…,
ja dann…ist Zirkus in der Stadt.
Dieser Filmtrailer zeigt Kinderprinzessin Jana I. (Reichelt)- und Kinderprinz Florian I. (Mies) Prinzessin Bianca I. (Krein) und Prinz Daniel I. (Krein) ganz privat und die große Prinzenproklamation im November 2019.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 22. 2. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 23. 2. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 25. 2. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Wintersturm - Luftangriffe auf Trier und Bitburg, V3 Angriffe gegen Luxemburg
WintersturmIm Winter 1944/45 traten die Auseinandersetzungen an der Westfront in die entscheidende Phase. Nach der Landung im Juni 1944 standen die aliierten Truppen an der Westgrenze des Deutschen Reiches. Nun gerieten auch die Städte Trier und Bitburg ins Blickfeld der westlichen Luftstreitmacht. Beide versanken im Feuersturm. Im benachbarten Luxemburg führte die Befreiung zu massiven Angriffen mit Hitlers Wunderwaffe " V3.


Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 15. 2. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 16. 2. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 18. 2. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Mythen, Sagen und Geschichten - Film von Adolph Winkler
MythenWer war als Kind nicht begeistert von den Mythen, Sagen und Geschichten, die die Alten erzählten. So wie der Gäßestrepperbrunnen in Bitburg, der von der Geschichte der Belagerung Bitburgs durch die Schweden im Dreißigjährigen Krieg erzählt. Tauchen Sie ein, in die Mythen, Sagen und Geschichten aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm.



20.25 Uhr: Lebensei
LebenseiIm Maximiner Wäldchen fand in den Sommerferien ein Workshop mit 2 Künstlern und dem Karree in Bitburg statt. Kinder und Jugendliche gestalteten ein Lebensei. Wir haben das Projekt von Anfang an begleitet und die Erfolge und auch Misserfolge eines Kunstwerks dokumentiert. Jugendarbeit wurde mal abseits von modernen Fertigungsmethoden pädagogisch an die Kinder gebracht.



20.45 Uhr: Pelzrobben am Kreuzkap - ein Film von Willy Lang
PelzrobbenIn diesem Film beschreibt der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang das Leben der Pelzrobben am Kreuzkap in Namibia. Dort hat sich zwischen der heißen Wüste im Landesinnern und dem vom Benguelastrom gekühlten Wasser des Atlantiks eine Kolonie von über 100 000 Pelzrobben gebildet. Auf eindrucksvolle Weise beschreibt Willy Lang das Leben in dieser Gruppe. So berichtet er von Revierkämpfen der bis zu 360 kg schweren Robbenbullen, die ihren Harem von bis zu 25 Weibchen verteidigen. Er zeigt Paarung, Aufzucht der Jungen und die Gefahren, die den Tieren von ihrem größten Feind, dem Menschen, drohen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 8. 2. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 9. 2. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 11. 2. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: 75 Jahre Zerstörung Bitburgs
Hauptstraße in BitburgDer Geschichtliche Arbeitskreis und die Kulturgemeinschaft Bitburg hatten in den großen Sitzungssaal des Rathauses eingeladen. Thema war die Zerstörung Bitburgs an Weihnachten 1944 durch die Aliierten. Dr. Peter Neu konnte aus den mittlerweile freigegebenen Protokollen berichten. Ebenso kamen 8 Zeitzeugen dieser schrecklichen Weihnachtszeit zu Wort. Ihre teils hochemotionalen Erlebnisse haben alle Anwesenden in ihren Bann gezogen. Anschließend gab es noch einen Rundgang durch die Ausstellung, wo die Bildtafeln und eine explodierte Fliegerbombe zu sehen waren.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 1. 2. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 2. 2. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 4. 2. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: „Hallo Bitburg“ - das Nachrichtenmagazin aus Bitburg
Hallo BitburgIn unserer "Hallo Bitburg"- Sendung stellt sich Bürgermeister Joachim Kandels den Fragen von Günther Ewertz und Erich Weiler. Es geht um das Ehrenamt in Vereinen in Bitburg. Wie unterstützt die Stadt Bitburg Vereine und Ehrenamtler, und welche Förderungen sind hier möglich. Am Ende der Fragerunde hat der Bürgermeister noch eine kleine Überraschung "in der Tasche". Aber dafür müssen Sie unsere Sendung sehen.
Im Anschluss kommt der Landrat, Dr. Joachim Streit, zu Wort. Er berichtet über Neues und Altes für das Jahr 2020 im Kreis. Was ist für die Zukunft geplant, und wo gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten.
Alljährlich wird in einer Bitburger Kirche ein Gottesdienst im Dialekt gehalten. Erich Weiler hat den Diakon Peter Weber über diese doch sehr spezielle Form des Gottesdienstes befragt.

20.15 Uhr: Adventssingen in Haus Beda
Adventskonzert 2019Der Junge Chor Bitburg, der Beda-Frauenchor Bitburg und der Männergesangverein Bitburg hatten zum Adventssingen ins Haus Beda eingeladen. Im festlichen Rahmen wurde auf Weihnachten eingestimmt. Ein gemeinsames Weihnachtslied aller Chöre mit den Zuschauern bildete den krönenden Abschluss dieses stimmungsvollen Konzertes.



Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 25. 1. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 26. 1 . 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 28. 1. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: USAFE-Weihnachtskonzert 2019
USAFE Konzert 2019Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg hat die Big-Band der United States Air Force in Bitburg ihr traditionelles Weihnachtskonzert zum 55. Mal gegeben. In der vollbesetzten Stadthalle haben die Spitzenmusiker der USAFE aus Ramstein die Zuhörer wieder in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzt. Alle Zuschauer und auch die Musiker, waren sich nach der Veranstaltung einig, dass man dieses Event im nächsten Jahr auf jeden Fall gerne wiederholen sollte.


Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 18. 1. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 19. 1. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 21. 1. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/ipt
19:30 Uhr: Adventskonzert 2019
Adventskonzert 2019Das 52. Adventskonzert vom Kirchenchor Cäcilia Bitburg in der Pfarrkirche St. Peter stand unter dem Motto „Et in terra Pax – Frieden auf Erden“. Mitwirkende als Solisten waren Ljudmila Schuler als Sopran, Susanne Dockendorf als Mezzosopran, Helmut Marmann als Bass und Timo Zimmer an der Orgel. Das ganze stand unter der Leitung von Manfred Kochems. In der vollen Pfarrkirche war das Konzert eine festliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest.


20:40 Uhr: Im Reich des Uhus - ein Film von Willy Lang
UhuIn diesem Film berichtet der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang von der größtem Eulenart der Welt, die seit einigen Jahren wieder in unser Land zurückgekehrt ist.Mit beeindruckenden Aufnahmen zeigt er das Brutverhalten des Weibchens, während das Männchen ununterbrochen auf Nahrungssuche ist. Zu sehen sind die ersten Flugversuche und das Üben des Jagdverhaltens, bis die Jungen erwachsen sind. Dann werden sie von ihren Eltern verjagt und müssen sich eigene neue Reviere suchen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 11. 1. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 12. 1. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 14. 1. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: "Telemann begibt sich in die Welt - Teil 2
Beda Institut 1Die glanzvolle Premiere des Musicals "Telemann begibt sich in die Welt" unter der Leitung der Stiftung des Beda-Instituts Bitburg fand kürzlich in der Gemeindehalle in Irrel statt. Fast 200 Kinder und Jugendliche aus der Region Bitburg musizierten, tanzten und sangen aus vier Jahrhunderten für einen dauerhaften Frieden und eine sorgenfreie Zukunft. Ganz im Sinne einer inklusiven Gesellschaft waren 13 Nationen zusammen mit Kindern aus besonderen Lebenssituationen bei dieser Veranstaltung gemeinsam beteiligt. Der Appell der Kinder an die Erwachsenen lautet: Helft uns, diese Vision umzusetzen. Mit Freude schöner Götterfunken beendeten alle im Saal die Vorstellung.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 4. 1. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 5. 1. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 7. 1. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Einblicke mit Margot Käßmann - Teil 2
Margot KäßmannHerbert Fandel hat sich wieder einen besonderen Gast eingeladen. Im vollbesetzten Haus Beda hat sich die ehemalige Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland den Fragen gestellt. Von ihrer Jugend, dem kirchlichen Werdegang bis heute und ihrer Zukunft ist Dr. Margot Käßmann keiner Frage ausgewichen und hat überzeugend ihre Position vertreten. Mit ihren Ausführungen hat sie das Publikum in jeder Form überzeugt und viele Gäste bedauerten ihren Rücktritt von den Ämtern wegen eines Fehlers.

20.20 Uhr: Telemann begibt sich in die Welt - Teil 1
Beda Institut 1Die glanzvolle Premiere des Musicals "Telemann begibt sich in die Welt" unter der Leitung der Stiftung des Beda-Instituts Bitburg fand kürzlich in der Gemeindehalle in Irrel statt. Fast 200 Kinder und Jugendliche aus der Region Bitburg musizierten, tanzten und sangen aus vier Jahrhunderten für einen dauerhaften Frieden und eine sorgenfreie Zukunft. Ganz im Sinne einer inklusiven Gesellschaft waren 13 Nationen zusammen mit Kindern aus besonderen Lebenssituationen bei dieser Veranstaltung gemeinsam beteiligt. Der Appell der Kinder an die Erwachsenen lautet: Helft uns, diese Vision umzusetzen. Mit Freude schöner Götterfunken beendeten alle im Saal die Vorstellung.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 28. 12. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 29. 12 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 31. 12. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Einblicke mit Margot Käßmann
Margot KäßmannHerbert Fandel hat sich wieder einen besonderen Gast eingeladen. Im vollbesetzten Haus Beda hat sich die ehemalige Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland den Fragen gestellt. Von ihrer Jugend, dem kirchlichen Werdegang bis heute und ihrer Zukunft ist Dr. Margot Käßmann keiner Frage ausgewichen und hat überzeugend ihre Position vertreten. Mit ihren Ausführungen hat sie das Publikum in jeder Form überzeugt und viele Gäste bedauerten ihren Rücktritt von den Ämtern wegen eines Fehlers.

20.32 Uhr: Bürgerfest auf der Hochmoselbrücke
HochmoselbrückeEin besonderes Fest hat der Landesbetrieb Mobilität mit dem neuen Hochmoselübergang für die Bevölkerung veranstaltet. Mit einem Tag der Offenen Tür konnte jeder über die neugeschaffene Brücke wandern. Der herrliche Blick ins Moseltal war zwar anfangs noch von dichtem Nebel getrübt, aber am Nachmittag hat es aufgeklart und der Schönheit des Moseltals konnte sich kaum ein Besucher entziehen.


20.35 Uhr: Euro-Technica und Krippana
KrippanaErleben Sie mit uns die bewegende Welten der Nostalgie im Grenzgebeit Deutschland - Belgien. In Losheim findet man drei Ausstellungen der besonderen Art. Mit der Ars Figura ist in einem Viertel mit originalgetreuen Wohnstuben und Kaufmannsladen, historischen, künstlerischen und mechanischen Figurensammlungen die gute alte Zeit wiederauferstanden. Mit der Ars Krippana können Sie die größte und wichtigste Krippenkunstausstellung Europas erleben. Bedeutende Landschaftskrippen-Sammlungen, mechanische Krippen und einer Außenkrippe mit lebenden Tieren vermitteln Ihnen einen tiefen Einblick in fazinierende Kulturen. In der Ars Technica können Sie die Faszination von Fantasie und Präzision auf einer der ersten digitalen Modelleisenbahnen Europas erleben. 2000 m Gleise entführen Sie mit über 100 Zügen in wunderbarste Landschaften und traumhafte Situationen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 21. 12. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 22. 12 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 24. 12. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Weihnachten in Alsdorf
Weihnachten in AlsdorfWeihnachten in Alsdorf, besondere Momente. Eine Dokumentation von Edmund Bohr und eine Erzählung von Franziska Illien über eine der größten und beeindruckendsten Weihnachtskrippen in der Eifel, zu sehen in der Pfarrkirche zu Alsdorf. Musikalisch begleitet vom Kirchenchor „Cäcilia Alsdorf". Ein Blick in die Christmette, ein Blick hinter die Kulisse, das Team und die „Schöpfer dieser einzigartigen Atmosphäre in Alsdorf.“ Im Anschluss der Dokumentation ist eine Lesung der Weihnachtsgeschichte. Diese Krippe ist während der gesamten Adventszeit zu besichtigen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 14. 12. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 15. 12 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 17. 12. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Abendlob zu Gilzem
Gilzem AbendlobAdventszeit, Jahresende, Zeit der Besinnung. Ein neues Jahr steht vor der Tür. Was ist vorbei, was wird kommen? In diese Zeit fällt auch in jedem Jahr das Abendlob in der Filialkirche „St. Johannes der Täufer“ zu Gilzem. Ein Film von Edmund Bohr über diese ganz spezielle Messe und der Mitgestaltung vom Gesangverein „Eintracht Gilzem 1865 e.V.“ unter der Leitung von Christina Becker. Im Anschluss ist immer in der Kirche ein frohes, besinnliches Beisammensein bei Glühwein, Tee und selbst hergestelltem Gebäck. Das letzte Kapitel des Films ist die Weihnachtsgeschichte, gelesen von Elke Thies.

20:30 Uhr: Naturwunder Namib - ein Film von Willy Lang
NamibIn diesem Film zeigt der inzwischen verstorbene Tierfilmer Willy Lang eindrucksvolle Aufnahmen von Flora und Fauna aus der Wüste Namib, die sich über 2000 Kilometer an der Westküste Afrikas erstreckt und dem Land den Namen Namibia verleiht. Obwohl der Name "Namib" in der Eingeborenensprache "unwirtliche Region" bedeutet, findet man dort eine reichhaltige Flora und Fauna mit allein mehr als 90 Käferarten. Die besonderen Klimaverhältnisse dieser Region erfordern von allen Bewohnern wohl überlegte Handlungen, damit sie überleben können. Aber dennoch sind sie wie allgemein in der Natur dem ständigen Kreislauf von Fressen und Gefressen werden ausgeliefert.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 7. 12. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 8. 12 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 10. 12. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Weihnachtskonzert 2018 mit der USAFE-Band in Bitburg
USAFE Konzert 2018Am 10. Dezember 2019 gastiert die USAFE-Band wie in den Jahren vorher in der Stadthalle Bitburg. Deshalb werfen wir nochmals einen Blick zurück auf das Konzert des vergangenen Jahres. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg gastierte damals in der Bitburger Stadthalle die USAFE-Band zum traditionellen Weihnachtskonzert.Die „United States Air Forces in Europe Band“ repräsentiert die Vereinigten Staaten und deren Luftwaffe bei diversen internationalen Veranstaltungen. Sie ist eine der ältesten Musikeinheiten in der amerikanischen Luftwaffe und die einzige in Europa aufgestellte Air-Force-Band. In den fast sechzig Jahren seit Bestehen der Band konnten unzählige Menschen überall in Europa, dem südwestlichen Asien und Afrika von den Botschaftern Amerikas musikalisch unterhalten werden.Die 45köpfige-Band, die in Bitburg zu Gast war, bestand aus den Five Star Brass (brass quintet), Winds Aloft (Holzblas-Quintett), Klarinetten Quartett, Wings of Dixie, USAFE Brass-Band und der USAFE Big Band und sie haben den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm mit traditionellen Weihnachtsliedern, klassischen Werken und modernen Musikstücken geboten.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 30. 11. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 1. 12 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 3. 12. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Kolmeshöhe - Den Toten ein Gesicht geben
KolmeshöheAuf dem Soldatenfriedhof Kolmeshöhe in Bitburg haben mehr als 2000 Soldaten und zivile Kriegstote der beiden letzten Weltkriege ihre letzte Ruhestätte gefunden. Dieser Film von Adolf Winkler aus Bitburg erzählt die Geschichte des Friedhofes und gibt mit der Schilderung einzelner Schicksale dort bestatteter Soldaten und Zivilisten einen Einblick in die bewegte Vergangenheit Bitburgs.



20.10 Uhr: Der Westwall im Eifelkreis Bitburg-Prüm – ein Film von Adolph Winkler
WestwallDer sogenannte Westwall sollte eine rund 630 km lange Befestigungslinie zur Absicherung der westlichen Reichsgrenze werden. An vielen Orten inmitten der idyllischen Landschaft der Eifel findet man auch heute noch die Spuren von zerstörten Bauwerken, Bunkern und Panzersperren. Als stumme Zeugen einer dunklen Epoche sind sie heute Mahnmale zum Frieden. Vielerorts hat sich die Natur die Bunkeranlagen erobert. Ähnlich den Überresten von versunkenen Schiffen bilden sie heute einen wertvollen Rückzugsort für selten gewordene Pflanzen und Tiere.

20:55 Uhr: Kampagne "100 Pro Reanimation"
Plötzlicher Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Wenn eine Person einen plötzlichen Herzstillstand hat, können sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen Leben retten. Jeder kann und sollte diese durchführen. Wie es gemacht wird, zeigen diese beiden kurzen Filme.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 23. 11. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 24. 11 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 26. 11. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: 7 Lichter - Geschichte der Juden im Grenzgebiet Deutschland-Luxemburg-Belgien, ein Film von Adolf Winkler
7 Lichter neuDie Geschichte der Juden und dabei insbesondere die schreckliche Zeit der Judenverfolgung und - vernichtung durch die Nationalsozialisten wurde bereits vielfach beleuchtet. Doch nur wenig bekannt ist die Geschichte der Juden in der Eifel und im Grenzgebiet Deutschland-Luxemburg-Belgien. Der Film 7 Lichter erzählt, woher die Juden ursprünglich kamen, die Entwicklung des Judentums von der Antike über das Mittelalter bis in die heutige Zeit und wie sich das jüdische Leben in der Grenzregion heute darstellt. In diesem Film von Adolf Winkler vermitteln Wissenschaftler, Journalisten, Zeitzeugen und Holocaust-Überlebende sowie der bekannte Fernsehsprecher Hans-Peter Bögel einen spannenden Eindruck vom jüdischen Leben in der Region.

20:40 Uhr: "Wilde Tiere - ganz zahm" - ein Film von Willy Lang
Wilde Tiere ganz zahmIn diesem Film berichtet der inzischen verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang von der dänischen Familie Hansen, die in Namibia eine besondere Station für Tiere unterhält. Auf ca. 20.000 ha bietet sie verletzten oder verwaisten Geparden, Leoparden und Löwen Pflege und Training für eine spätere Rückkehr zu ihren Artgenossen in freier Wildbahn. Dabei kommt es nicht nur zu einem friedlichen Zusammenleben der einzelnen Tiere untereinander, sondern auch zu einem vertrauensvollen Umgang von Mensch und Tier.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 16. 11. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 17. 11 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 19. 11. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok