19.30 Uhr: „Naturerbe Eifel“ – ein Film von Adolf Winkler
Naturerbe EifelAm Mittwoch, 28. November 2018, fand um 19.00 Uhr im Kundenzentrum der Kreissparkasse in Bitburg die Premiere des Films "Naturerbe Eifel - Die Natur im Eifelkreis Bitburg-Prüm" statt. Lassen Sie sich verzaubern von der faszinierenden Schönheit unserer Heimat. Entdecken Sie die Natur der Eifel mit ihren Tieren und Pflanzen. Bestaunen Sie Bienen, Wildkatzen oder Fledermäuse. Beobachten Sie schützenswerte Biotope und Wälder mit vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten.

20.20 Uhr: Hopfenanbau im Bitburger Land
Zu Zeit ist die Hopfenernte in Holsthum in vollem Gange. Schauen wir etwas genauer hin. In diesem Beitrag begleiten wir den Holsthumer Hopfenpflanzer Herbert Dick bei allen wichtigen Tätigkeiten im Jahreslauf, beim Herrichten der Gerüststangen, beim Anleiten der jungen Hopfentriebe, bei der Wachstumspflege und der Schädlingskontrolle und schließlich bei der Ernte und Weiterverarbeitung des Hopfens. Authentische Einblicke in die Arbeitswelt des rheinlandweit einzigen Hopfenpflanzers, wertvolle kulturgeschichtliche Hintergrundinformationen und faszinierende Landschaftsaufnahmen machen diesen Film zu einem besonderen Erlebnis.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 28. 9. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 29. 9 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 1. 10. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr Eifelquerbahn von Gerolstein nach Daun
EifelquerbahnDie Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt hatte ins Forum Daun eingeladen. Thema dieser Veranstaltung war es, die ehemalige Eisenbahnstrecke von Gerolstein nach Daun, bzw. weiterführend nach Kaisersesch, zu reaktivieren. Zu dieser Infoveranstaltung konnte sie den Geschäftsführer der VDV, Herrn Martin Henke, gewinnen. Dieser konnte eindrucksvoll aufzeigen, wie erfolgreich Reaktivierungen anderer Strecken verlaufen sind. Auch wurde hier eindrucksvoll aufgezeigt mit welchen finanziellen Mitteln eine solche Reaktivierung gefördert wird. Einige Zuschauer haben sich auch gefragt ob eine erneute Inbetriebnahme von Gerolstein nach Prüm nicht sinnvoller wäre als ein Radweg, der sicherlich den Steuerzahler teurer zu stehen käme.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 21. 9. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 22. 9 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 24. 9. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Weil wir sind“ – Dokumentarfilm von Edmund Bohr
LichtblickDieser Dokumentarfilm von Regisseur und Produzent Edmund Bohr zeigt den Alltag von Tim, Oliver und Marcel. Diese Jungen leben mit einer schweren Beeinträchtigung. Aber es gibt eine Einrichtung, die Hilfe leistet, dort wo es zählt. „Aktion Lichtblick“ aus Bitburg. Der Film begleitet die Jungen in der Schule, im täglichen Leben, in einem Kinderhospiz, beim Spielen, bei ihren Hobbys, bei Geburtstagsfeiern und beim Delphinschwimmen. Diese Dokumentation zeigt einen Teil ihres Lebens: Tim mit seiner Familie, Marcel und seine Eisenbahn und Oliver den Hobbyfilmer. Was für uns das normalste der Welt ist, ist für diese Familien eine Herausforderung, Treppen steigen, essen, eine Hose anziehen usw. Es gibt keine Pausen, keine Erholung, nur 24 Stunden füreinander. Der Film hebt nicht das Leid hervor. Er zeigt den Mut, den Zusammenhalt der Familien, die Kraft, diese Herausforderung zu bestehen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 14. 9. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 15. 9. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 17. 9. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Die Bitburger Gäßestreppertaufe 2018
Gäßestreppertaufe 2018An diesem Wochenende wird das alljährliche Gäßestrepperfest in Bitburg gefeiert. Als Vorbereitung und Einstimmung werfen wir deshalb nochmals einen Blick zurück auf die Ereignisse des vergangenen Jahres. Auch im Jahr 2018 hat es sich die Taufgemeinschaft der Pater Beberijer Gäßestrepper nicht nehmen lassen, verdiente Bitburger Mädchen und Jungen zu echten Beberijer zu machen. Mit einem Umzug durch die Bitburger Fußgängerzone sind die Täuflinge, ehemalige Täuflinge, Paters, Hansenbrüder und viel "Fußvolk" zum Petersplatz gezogen. Bei der Taufe wurde über das Haupt von Reinhard Egner aus Sankt Goar, Friedel Hülpes aus Rittersdorf und Patricia Hoffmann die allseits bekannt "Breed" geschoot. Karl Booses unnachahmliche Art und Weise erfreute wieder alle Zuschauerinnen und Zuschauer. Im Anschluss an die Taufe haben der Männergesangverein Bitburg mit den Hansenbrüdern aus Sankt Goar zusammen, das Lied der Hansenbrüder lautstark erklingen lassen.

20:30 Uhr: "Weiße Birken" - Lesung mit Ina Froitzheim
FroitzheimBei ihrer Lesung im Bistro Alibi liest die Kamerafrau und Schriftstellerin Ina Froitzheim neben anderen Werken auch diese Kurzgeschichte.






20:50 Uhr: Uganda - Ruanda, Menschen und wilde Tiere
Ugand RuandaDer Naturfilmer Willy Lang entführt uns in die Welt der wilden Tiere nach Uganda - Ruanda. Keiner kann mit seinen Filmen so begeistern wie unser leider verstorbener Luxemburger Freund.





Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 7. 9. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 8. 9 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 10. 9. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: 1994 - 1150 Jahre Idesheim
IdesheimVor genau 25 Jahren feierten die Idesheimer die erste urkundliche Erwähnung im Urbar von Prüm. Diesen alten Film von Marianne Weimann, damals von Bürgermeister Bernhard Nöhl in Auftrag gegeben, zeigen wir nochmals in Erinnerung der guten alten Zeit. In einem Rundgang mit der Kamera durch Idesheim konnte Marianne auch einen Dorfbüttel einfangen, welcher gerade eine Ankündigung zu vermelden hatte. Um welche es sich handelte müssen Sie selber erfahren.


20.30 Uhr: Loblied auf Speicher
1929 verfasste Tante Katharina Heinz aus Speicher ein Gedicht, welches hier wiedergegeben wird. Der Titel des Loblieds ist: Ein Loblied auf Speicher.

20.32 Uhr: Orgelmusik in Speicher
Orgelmusik ertönt aus der Speicherer Pfarrkirche mit den schönen Glasfenstern, die viele Speicherer Berufe und Traditionen darstellen. Sogar der Klapperstorch ist zur Erinnerung an die Kollegin von Marianne Weimann, die Hebamme Frau Graf, dargestellt.

20.38 Uhr: Rodeln im Mohnendälchen
Rodeln im Mohnendälchen, früher und heute.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 31. 8. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 1. 9 . 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 3. 9. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Pilgerfahrt der Kulturgemeinschaft Bitburg nach Santiago de Compostella
Santiago de CompostellaIn wenigen Worten startet die Pfarreiengemeinschaft Bitburg zu einer Pilgerreise nach Santiago de Compostella. Um das Interesse an dieser Fahrt zu wecken, wiederholen wir den Bericht über die Reise zu diesem Ziel, die vor einigen Jahren die Kulturgemeinschaft Bitburg durchgeführt hat. Unter der Führung von Thomas Kremer, der in Personalunion Diakon, Reiseleiter und einer der Busfahrer war, unternahm die Kulturgemeinschaft Bitburg eine Pilgerreise nach Santiago de Compostella. Es war eine Pilgerreise, denn unter geistlicher Betreuung wurden neben den Buspassagen auch fünfmal größere Strecken betend oder schweigend gewandert. Der Weg führte zunächst über Le Puy en Velay, Albi und Lourdes in Frankreich über die Pyrenäen nach Spanien.Dort betraten wir den "Camino", den spanischen Teil des Pilgerweges. Höhepunkte auf dieser Strecke waren Pamplona, Burgos, Leon und schließlich Santiago des Compostella. Höhepunkt der Reise war zweifellos das feierliche Pontifikalamt und das Schwingen des großen Rauchfasses.Von Santiago de Compostella führte der Weg dann entlang der spanischen Nordküste über Bordeaux wieder nach Bitburg zurück. Es war eine beeindruckende Reise, die von Rosa Hausdorf in Versform kommentiert wurde.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 24. 8. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 25. 8. 2019, von03:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 27. 8. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Eröffnungsveranstaltung des Folklorefestivals 2019
Folklorefest 2019Zur Einstimmung auf dieses Großereignis stimmte der Junge Chor Bitburg die Festgäste mit einigen internationalen Liedern musikalisch ein. Anschließend begrüßte Bürgermeister Joachim Kandels die Festgäste im Haus Beda in Bitburg. Die Festansprache wurde vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Luxemburg, Dr. Heinrich Kreft, gehalten. Passend zum Folklorefestival war sein Redebeitrag mit dem Thema "Ein Europa der Kultur und der Kulturen". Eine besondere Ehrung erhielt die 1. Beigeordnete der französischen Partnerstadt Rethel, François Leopold, im Anschluss. Sie wurde vom ADD-Präsident Thomas Linnertz für ihr Engagement zur Völkerverständigung ausgezeichnet und erhielt die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

20:45 Uhr: Impressionen aus den Everglades in Florida
EvergladesDie Everglades reichen vom Lake Okeechobee im Norden bis an die äußerste Südspitze der Florida-Halbinsel Sie werden auch Grasfluss genannt. Dieser Fluss ist auf den ersten Blick nicht als solcher zu erkennen, da er nur selten als offene Wasserfläche zutage tritt. Vielmehr ist diese bis zu 60 km breite Wasserader oft nur einige Zentimeter tief, so dass fast die gesamte Fläche von Gras bewachsen ist, trotzdem fließt er mit 1 Meter pro Stunde. Aus dieser einmaligen Landschaft und seinen Bewohnern zeigt der Film einige Eindrücke.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 17. 8. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 18. 8. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 20.08. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Der Westwall im Eifelkreis Bitburg-Prüm – ein Film von Adolph Winkler
WestwallDer SWR zeigte kürzlich einen Beitrag zum Thema Westwall an der deutschen Grenze. Vor zwei Jahren hat Adolph Winkler zum gleichen Thema einen Film vom Westwall im Eifelkreis Bitburg-Prüm vorgestellt. Diesen Beitrag wollen wir nochmals zeigen. Der sogenannte Westwall sollte eine rund 630 km lange Befestigungslinie zur Absicherung der westlichen Reichsgrenze werden. An vielen Orten inmitten der idyllischen Landschaft der Eifel findet man auch heute noch die Spuren von zerstörten Bauwerken, Bunkern und Panzersperren. Als stumme Zeugen einer dunklen Epoche sind sie heute Mahnmale zum Frieden. Vielerorts hat sich die Natur die Bunkeranlagen erobert. Ähnlich den Überresten von versunkenen Schiffen bilden sie heute einen wertvollen Rückzugsort für selten gewordene Pflanzen und Tiere.

20:15 Uhr: "Bitburg erleben" - ein Film von Adolph Winkler
Bitburg erlebenFür unsere Zuschauer wiederholen wir diesen einzigartigen Film von Adolf Winkler, in dem er die Schönheiten und Besonderheiten der Stadt und des Umlandes zeigt. Neben den bekannten Produkten, den wirtschaftlichen Stärken, den touristischen Highlights, den interessanten Kulturangeboten wird auch das reichhaltige gastronomische Angebot von ihm dargestellt.



20:45 Uhr: "Wilde Tiere - ganz zahm" - ein Film von Willy Lang
In diesem Film berichtet der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang von der dänischen Familie Hansen, die in Namibia eine besondere Station für Tiere unterhält. Auf ca. 20.000 ha bietet sie verletzten oder verwaisten Geparden, Leoparden und Löwen Pflege und Training für eine spätere Rückkehr zu ihren Artgenossen in freier Wildbahn. Dabei kommt es nicht nur zu einem friedlichen Zusammenleben der einzelnen Tiere untereinander, sondern auch zu einem vertrauensvollen Umgang von Mensch und Tier.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 10. 8. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 11. 8. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 13. 8. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19:30 Uhr: Englandreise der Bitburger Landfrauen
EnglandreiseNach einer ersten Englandreise 2008 stehen bei dieser Reise im Mittelpunkt Schlösser und Gärten Südenglands und die Kulturmetropole London. Bei sonnigem aber etwas windigem Wetter geht es mit der Fähre von Calais nach Dover. Weiter führt die Fahrt nach Leeds Castle, ehe das erste Hotel im Seebad Brighton angesteuert wird. Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung sind weitere Programmpunkte Nymans Garden und Hever Castle. Dann wird Brighton verlassen, und über Salisbury, Stonehenge und Windsor Castle geht die Reise zum nächsten Hotel in Croydon. Eine Stadtrundfahrt in London und eine Besichtigung des Königsschlosses Windsor Castle stehen auf dem Programm, ehe am nächsten Tag die Heimreise angetreten wird.

20.15 Uhr: Eine musikalische Reise um die Welt – 2. Ausschnitt aus dem Konzert des Beda- Frauenchors
Reise um die WeltNachdem wir kürzlich den ersten Teil dieses Konzertes gezeigt haben, folgt nun der zweite und letzte Teil. Die Dirigentin Marguerite Thomé-Schmit hatte mit ihren Chören, dem Beda-Frauenchor Bitburg und dem Männerchouer Béiwen/Atert aus Luxembourg zu einer musikalischen Reise um die Welt in den Festsaal des Hause Beda eingeladen. Nach einer gründlichen Sicherheitskontrolle und ausführlichen Sicherheitsinstruktionen startete der Flieger über die Wolken zunächst nach Frankreich, nach Avignon und nach Paris. Die nächste Etappe führte über Wien und Budapest nach Russland. Über Italien und Israel ging es dann nach Südafrika. Dann wurde der Flug fortgesetzt durch die Südsee nach Südamerika. Von dort flog der Flieger zurück über Schottland und England nach Deutschland und Luxemburg. Diese unterhaltsame und abwechslungsreiche Reise wurde dann vom zahlreichen Publikum mit stehendem Applaus gewürdigt.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 3. 8. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 4. 8. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 6. 8. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: "Mann und Weib" - Melodien aus Oper, Operette und Musical
Mann und WeibDas Musiker-Trio Sandra Schares (Mezzosopran), Helmut Marmann (Bassbariton) und Sophie Sczepanek (Klavier) hat ein Programm zusammengestellt, das die vielfältigen Stationen und Emotionen auf dem Weg zu großen Liebe oder auch nur zu einem kurzen Abenteuer beleuchtet. Unter dem Titel "Mann und Weib - Melodien aus Oper, Operette und Musical" wurden im Festsaal des Hauses Beda Beispiele aus Oper, Operette, Chanson und Lied charmant in Szene gesetzt.


20.25 Uhr: "Birds Island" - ein Film von Willy Lang
In diesem Film beschreibt der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang die Vogelwelt an der Atlantikküste in Südafrika. Menschen und Vögel leben friedlich zusammen. Beide haben davon einen Vorteil. Die Vögel sind geschützt, und weil diese einmalige Vogelwelt jährlich Tausende von Touristen anlockt, haben die Menschen ein Auskommen. Sie können beobachten, dass auf einer vorgelagerten Insel Hunderttausende von Vögeln und Robben zusammenleben. Dabei fallen besonders die Kaptölpel auf, die ihren Namen wahrscheinlich ihrer besonderen Start- und Landetechnik verdanken.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 27. 7. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 28. 7. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 30. 7. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: 40. Geburtstag des Schammatdorfes in Trier-Süd
SchammatdorfBewohner und Gäste feierten den 40. Geburtstag des Schammatdorfes in Trier-Süd. Auch eine Prominente war dabei. In der Straße „Im Schammat“ war viel los. Die Straße war gesperrt, Groß und Klein strömte ins Dorfzentrum. Das Schammatdorf, das 1979 gebaut wurde, feierte 40. Geburtstag unter dem Motto „Gemeinsam bunt“. Ein Jahr lang hatte sich ein eigens für das Fest gegründeter Schammatchor vorbereitet und eine musikalische Reise geplant. Unter der Leitung von Martin Folz führten 22 Sänger und zehn Musiker ein von Folz komponiertes eineinhalbstündiges Chor- und Orchesterwerk auf. So erhielten die Gäste Einblick in das Dorfleben mitten in einer Stadt. Auch die Brüder der Abtei St. Matthias machten mit ebenso wie die beiden Musiker (Drums und Bass) des Philharmonischen Orchesters Trier. Umrahmt wurde die musikalische Reise von drei Sketchen. Humorvoll wurde der Zusammenhalt im Dorf, das Wirken des kleinen Bürgermeisters in Büro und der Saarländer im Schammatdorf gezeigt. Den Abschluss des Chorprojekts bildete das gemeinsame Lied: „Wir wollen aufstehen, aufeinander zugehen …“: minutenlanger Applaus für Chor und Orchester.

20.40 Uhr: Das Bitburger Fest der Vereine
VereinsfestAm Samstag, 1. September 2018, wurde in Bitburg zusammen mit dem traditionellen Gäßestrepperfest zum ersten Mal das Fest der Vereine gefeiert. Zwischen Spittel und Petersplatz präsentierten sich über 40 Vereine an Ständen und auf zwei Bühnen. Zu den Vereinen am Spittel gehörte auch der OK TV Bitburg, der in einem Pavillon seine Geschichte und seine Aktivitäten zeigte. Darüber hinaus wurde das Geschehen von verschiedenen Kamerateams in Impressionen, in Interviews und Ausschnitten des Geschehens auf den Bühnen festgehalten. Aus diesem Material entstand dieser Film, der einen Überblick über das Fest der Vereine bietet. Von diesem Fest zeigen wir einen Ausschnitt.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 20. 7. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 21. 7. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 23. 7. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr Eröffnungsveranstaltung zum Folklorefestival 2018
Argent. AbendAn diesem Wochenende findet wieder das Europäisches Folklorefestival statt. Um unsere Zuschauer auf dieses besondere Ereignis einzustimmen, wiederholen wir nochmals den Eröffnungsabend vom vergangenen Jahr. Wie in den Jahren vorher wurde das Folklorefest 2018 wieder im Haus Beda eröffnet. Nach Einführungstänzen der Argentinischen Gruppe "Malaevaje Porteno" aus Buenos Aires begrüßte Bürgermeister Joachim Kandels die geladenen Gäste. Dieser Abend stand ganz im Zeichen Argentiniens. Der Gesandte der Argentinischen Botschaft, Sebastián Sajús, hielt die Festrede und hat sich auf der Bühne in das Goldene Buch der Stadt Bitburg mit einer Widmung eingeschrieben. Anschließend zeigten die argentinischen Tänzerinnen und Tänzer noch einige besondere Kostproben ihres Könnens.

20.30 Uhr: "Kalahari" Film von Willy Lang
KalahariIn diesem Film beschreibt der inzwischen verstorbene Luxemburger Tierfilmer das Leben in der Kalahari, der größten zusammenhängenden Sandfläche der Erde, die aber anders als die Sahara und die Namib von Sträuchern und Bäumen bewachsen ist. Auf beeindruckende Weise zeigt er das entbehrungsreiche Leben von Mensch und Tier in dieser besonderen Landschaft, die durch die seltenen heftigen Regenfälle in Blumenteppiche verwandelt wird.


Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 13. 7. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 14. 7. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 16. 7. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Gloria“ – Konzert mit geistlicher Chormusik in der Liebfrauenkirche Bitburg
VokalexkusionDer Förderverein Kath. Kirchenmusik Bitburg hatte herzlich zum Konzert der Gesangsgruppe Vokalexkursion Köln am Sonntag den 02.06.2019 um 18.30 Uhr in die Liebfrauenkirche in Bitburg eingeladen. Die acapellaGesangsformation besteht aus 4 Frauen und 4 Männern, die sich der Tradition geistlicher Musik verschrieben haben. Der Gesang und der Chorklang waren „A - capella der Spitzenklasse!“ Die Gruppe machte erfahrbar wie schön für Ohren und Augen, diese Art der Musik auch heutzutage noch ist, sie zu hören und zu sehen war ein Erlebnis besonderer Art. Musikalisches Können und Reinheit des Klangs zeichneten das Ensemble aus. Das Programm umfasste Musik von der Renaissance bis zur Moderne. Mit langanhaltendem Applaus bedankten sich die zahlreichen Zuhörer für die grandiose Leistung.

20.35 Uhr: Ausstellung Gips Bronze Kunst im Haus Beda
Haus BedaBildhauerische Werke prägen den Charakter des Haus Beda. Die Plastiken spiegeln verschiedene Zeitspannen: Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock, Klassizismus und Moderne. Auch zeitgenössische Exponate sind vertreten. Dabei stehen Originale und Reproduktionen berühmter Bildwerke im Haus Beda gleichwertig nebeneinander. Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung wird in der Ausstellung Gips Bronze Kunst die vom Stifter zusammengetragene Sammlung bildhauerischer Arbeiten unter Berücksichtigung kunsthistorischer Zusammenhänge im renovierten Atrium des Haus Beda neu präsentiert. Ergänzend zum hauseigenen bildhauerischen Bestand präsentieren wir fünf Künstlerinnen, die mit Gips oder Bronze arbeiten, diese Materialien als Hilfsmittel einsetzen oder imitieren, oder sich in ihren bildhauerischen Werken explizit auf klassische Figuren und Themen beziehen. Wir zeigen einen Ausschnitt aus dieser Ausstellung.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 6. 7. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 7. 7. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 9. 7. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Der Offene Kanal TV Bitburg – seine Geschichte und seine Aktivitäten
OKZum Fest der Vereine wurde diese Zusammenfassung erstellt und zahlreichen Zuschauern präsentiert. Sie schildert die Gründung des Vereins im Jahre 1993, den Sendebeginn 1996, die mehrfachen Ortswechsel und die zahlreichen Aktivitäten. Prominente Besucher, wie die Ministerpräsidentin, werden gezeigt, die Sendereihe „Einblicke“ mit Herbert Fandel nimmt breiten Raum ein, und Ereignisse im Stadtleben werden dargestellt. Es ist eine interessante und abwechslungsreiche Präsentation des OK TV, der am Schluss von dem bekannten Darsteller Guido Cantz gewürdigt wird.

20.15 Uhr: Eine musikalische Reise um die Welt – Ausschnitt aus dem Konzert des Beda- Frauenchors
Reise um die WeltDie Dirigentin Marguerite Thomé-Schmit hatte mit ihren Chören, dem Beda-Frauenchor Bitburg und dem Männerchouer Béiwen/Atert aus Luxembourg zu einer musikalischen Reise um die Welt in den Festsaal des Hause Beda eingeladen. Nach einer gründlichen Sicherheitskontrolle und ausführlichen Sicherheitsinstruktionen startete der Flieger über die Wolken zunächst nach Frankreich, nach Avignon und nach Paris. Die nächste Etappe führte über Wien und Budapest nach Russland. Über Italien und Israel ging es dann nach Südafrika. Dann wurde der Flug fortgesetzt durch die Südsee nach Südamerika. Von dort flog der Flieger zurück über Schottland und England nach Deutschland und Luxemburg. Diese unterhaltsame und abwechslungsreiche Reise wurde dann vom zahlreichen Publikum mit stehendem Applaus gewürdigt. Ein weiterer Ausschnitt aus diesem Konzert wird in Kürze folgen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 29. 6. 2019, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 30. 6. 2019, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 2. 7. 2019, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok