19.30 Uhr: "Einblicke" - Herbert Fandel im Gespräch mit Norbert Blüm Teil 2
Blüm 2Nachdem wir in der vergangenen Woche den ersten Teil des Gesprächs von Herbert Fandel mit Norbert Blüm gesendet haben, zeigen wir jetzt den zweiten Teil. Der ehemalige Bundesminister für Arbeit und Soziales war zu Gast bei der Gesprächsreihe „Einblicke“ des Kulturamtsleiters und ehemaligen Fifa-Schiedsrichters Herbert Fandel. Mit Blüm, der in der gesamten Ära Kohl von 1982 bis 1998 das Ministerium bekleidete, begrüßte Fandel wohl einen seiner bisher hochkarätigsten Gäste in Bitburg. Flankiert von den bohrenden Fragen von Fandel hielt Blüm das Publikum im ausverkauften Festsaal des Hauses Beda mit seinen tiefgehenden Antworten in Atem.. Ausgehend von der Tagepolitik ging das Gespräch über Blüms Kindheit und Jugend, über seine Ausbildung und politischen Anfänge hin zu dem einmaligen Ereignis der deutschen Wiedervereinigung. Breiten Raum nahmen auch die Themen Rente und Europa ein. Abschließend lenkt Fandel das Gespräch auf das besondere Verhältnis von Blüm und Kohl, das sich von guter Zusammenarbeit bis hin zur absoluten „Sprachlosigkeit“ veränderte.

19.55 Uhr: Handwerkerverein Bitburg im Katastrohen-Schutzzentrum des Landkreises Bitburg-Prüm
Landrat StreitAuf Einladung des Landrats Dr. Joachim Streit besuchte der Handwerkerverein Bitburg das Katastrophenschutzzentrum des Eifelkreises Bitburg-Prüm. Neben dem Landrat stellte der Kreisfeuerwehrinspektor Jürgen Larisch das bundesweit einmalige Zentrum den interessierten Besuchern vor. Dieses Zentrum ist bereits bei der Unwetterkatastrohe 2019 zum Einsatz gekommen. Die vielen Ehrenamtlichen von Feuerwehr und THW haben hier eine beeindruckende Einrichtung mit vielen innovativen Ideen geschaffen.

20.50 Uhr: Uganda-Ruanda - Menschen und wilde Tiere
Ugand RuandaDer Naturfilmer Willy Lang entführt uns in die Welt der wilden Tiere nach Uganda - Ruanda. Keiner kann mit seinen Filmen so begeistern wie unser leider verstorbener Luxemburger Freund.





Bitte beachten Sie, dass die Webadresse nach Trier sich geändert hat. Sie lautet jetzt: www.ok54.de/webtvDie Sendung wird wiederholt am Samstag, 30. 5. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 31. 5 . 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 2. 6. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/webtv
19.30 Uhr: "Einblicke" - Herbert Fandel im Gespräch mit Norbert Blüm Teil 1
Blüm 1Vor einigen Wochen verstarb der ehemalige Bundesminister für Arbeit und Soziales Norbert Blüm. Im Gedenken an ihn wiederholen wir aus der Serie „Einblicke“ das Gespräch von ihm mit Herbert Fandel, dem Kulturamtsleiters und ehemaligen Fifa-Schiedsrichter. Mit Blüm, der in der gesamten Ära Kohl von 1982 bis 1998 das Ministerium bekleidete, begrüßte Fandel wohl einen seiner bisher hochkarätigsten Gäste in Bitburg. Flankiert von den bohrenden Fragen von Fandel hielt Blüm das Publikum im ausverkauften Festsaal des Hauses Beda mit seinen tiefgehenden Antworten in Atem. Ausgehend von der Tagespolitik ging das Gespräch über Blüms Kindheit und Jugend, über seine Ausbildung und politischen Anfänge hin zu dem einmaligen Ereignis der deutschen Wiedervereinigung. Breiten Raum nahmen auch die Themen Rente und Europa ein. Abschließend lenkte Fandel das Gespräch auf das besondere Verhältnis von Blüm und Kohl, das sich von guter Zusammenarbeit bis hin zur absoluten „Sprachlosigkeit“ veränderte. Von dieser Veranstaltung zeigen wir den ersten Teil. Den zweiten Teil senden wir in der nächsten Woche.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 23. 5. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 24. 5 . 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 26. 5. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/webtv
19.30 Uhr: „Naturerbe Eifel“ – ein Film von Adolf Winkler
Naturerbe EifelAm Mittwoch, 28. November 2018, fand um 19.00 Uhr im Kundenzentrum der Kreissparkasse in Bitburg die Premiere des Films "Naturerbe Eifel - Die Natur im Eifelkreis Bitburg-Prüm" statt. Lassen Sie sich verzaubern von der faszinierenden Schönheit unserer Heimat. Entdecken Sie die Natur der Eifel mit ihren Tieren und Pflanzen. Bestaunen Sie Bienen, Wildkatzen oder Fledermäuse. Beobachten Sie schützenswerte Biotope und Wälder mit vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten.

20.10 Uhr: „Bitburg erleben“ - ein Film von Adolf Winkler
Bitburg erlebenFür unsere Zuschauer wiederholen wir diesen einzigartigen Film von Adolf Winkler, in dem er die Schönheiten und Besonderheiten der Stadt und des Umlandes zeigt. Neben den bekannten Produkten, den wirtschaftlichen Stärken, den touristischen Highlights, den interessanten Kulturangeboten wird auch das reichhaltige gastronomische Angebot von ihm dargestellt.



20:50 Uhr: „Birds Island“ - ein Film von Willy Lang
In diesem Film beschreibt der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang die Vogelwelt an der Atlantikküste in Südafrika. Menschen und Vögel leben friedlich zusammen. Beide haben davon einen Vorteil. Die Vögel sind geschützt, und weil diese einmalige Vogelwelt jährlich Tausende von Touristen anlockt, haben die Menschen ein Auskommen. Sie können beobachten, dass auf einer vorgelagerten Insel Hunderttausende von Vögeln und Robben zusammenleben. Dabei fallen besonders die Kaptölpel auf, die ihren Namen wahrscheinlich ihrer besonderen Start- und Landetechnik verdanken.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 9. 5. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 10. 5. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 12. 5. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Jubiläumskonzert mit den Stipendiaten 2019
StipendiatenWegen der Corona-Krise müssen zur Zeit alle Konzerte ausfallen. Deshalb wiederholen wir ein Konzert für Stipendiaten aus dem vergangenen Jahr. Fünfzehn Stipendiaten der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung standen zum 50-jährigen Jubiläum des Hauses Beda auf der Bühne und boten ein Konzert dar. Sie stammen aus dem gesamten Kreisgebiet und werden auf Grund ihrer Begabung von der Stiftung gefördert. Neben dem Gesang wurden auch diverse Musikinstrumente von den Stipendiaten gespielt. Unter Leitung von Thomas Rippinger und unter Begleitung von Joachim Oehm war es ein unvergesslicher Abend für die Konzertbesucher.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 2. 5. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 3. 5. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 5. 5. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Aufführung der Theatergruppe Stedem Teil 2
Stedem 2In der letzten Woche haben wir den 1. Teil der Aufführung der Theatergruppe Stedem gezeigt. In dieser Sendung ging es um die Aufführung der Jugendtheatergruppe Stedem mit dem Einakters „Der Hoferbe muss her!“ von Michael Scheuer. Aufgeführt wurde dann der erste Akt der Komödie "Immer diese Schwiegermütter oder Schwiegermütter all in!“ von der Autorin Beate Irmisch. Heute zeigen wir den zweiten und dritten Akt dieses Lustspiels. Um was geht es eigentlich nochmals?Endlich! Ein Traum ist für Walli Hoppenstett in Erfüllung gegangen. Ihre einzige Tochter Emma hat sich den berühmten Tenor Gernot von Zitzewitz geangelt und nun soll Verlobung gefeiert werden. Walli, die ihren zukünftigen Schwiegersohn noch gar nicht kennt, reist einen Tag früher an. Leider hat Emma ihr verheimlicht, dass ihr Zukünftiger gut und gerne 25 Jahre älter ist, und so nimmt das Unheil seinen Lauf mit Verwechslungen, Verdächtigungen im Minutentakt und mittendrin Tante Käte und Onkel Blasius, die ihren Teil dazu beitragen, dass es im Hause von Zitzewitz zugeht wie bei Hempels unterm Sofa. Ob bei diesem Durcheinander überhaupt eine gepflegte Verlobung stattfinden kann? Nur so viel sei verraten: Schwiegermütter sind auch bloß Menschen!

20.30 Uhr: "Fetzen fliegen" - Lesung mit Ina Froitzheim
Ina FroizheimAus dem Leseabend der Autorin und Kamerafrau Ina Froitzheim im Bistro ALIBI senden wir den Beitrag "Fetzen fliegen". In ihm schildert die Schriftstellerin als Bedienung oder "Tresenschlampe" auf realistische Weise, wie ein Abend zu vorgerückter Stunde in einer Kneipe ablaufen kann.




Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 25. 4. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 26. 4. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 28. 4. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Aufführung der Theatergruppe Stedem Teil 1
Stedem 1Die Theatergruppe Stedem hatte auch dieses Jahr wieder zu einem lustigen Theaterabend ins Gemeindehaus in Stedem eingeladen. Leider muss dieses Ereignis aber wegen der Corona-Krise ausfallen. Deshalb wiederholen wir die Aufführungen aus dem Jahre 2018. Die Jugendtheatergruppe begann mit der Aufführung des Einakters „Der Hoferbe muss her!“ von Michael Scheuer. Wie man das macht, wenn es auf üblichem Wege nicht geht, erfuhren die Zuschauer hier, und die glückliche Lösung wurde vom Publikum mit lautem Lachen aufgenommen. Aufgeführt wurde dann die Komödie "Immer diese Schwiegermütter oder Schwiegermütter all in!“ von der Autorin Beate Irmisch.Endlich! Ein Traum ist für Walli Hoppenstett in Erfüllung gegangen. Ihre einzige Tochter Emma hat sich den berühmten Tenor Gernot von Zitzewitz geangelt und nun soll Verlobung gefeiert werden. Walli, die ihren zukünftigen Schwiegersohn noch gar nicht kennt, reist einen Tag früher an. Leider hat Emma ihr verheimlicht, dass ihr Zukünftiger gut und gerne 25 Jahre älter ist, und so nimmt das Unheil seinen Lauf mit Verwechslungen, Verdächtigungen im Minutentakt und mittendrin Tante Käte und Onkel Blasius, die ihren Teil dazu beitragen, dass es im Hause von Zitzewitz zugeht wie bei Hempels unterm Sofa. Ob bei diesem Durcheinander überhaupt eine gepflegte Verlobung stattfinden kann? Nur so viel sei verraten: Schwiegermütter sind auch bloß Menschen! Von dieser Aufführung zeigen wir jetzt den ersten Akt. Der zweite und dritte Akt dieses Lustspiels folgen in der kommenden Woche.

20:45 Uhr: Ein raues Paradies - Film von Willy Lang
Raues ParadiesIn diesem Film schildert der verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang auf eindrucksvolle Weise die Tierwelt in einem Teil Südafrikas, die einerseits für ihre Bewohner ein Paradies ist, andererseits aber für das Überleben harte Anforderungen stellt.




Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 18. 4. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 19. 4. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 21. 4. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Lagezentrum Kreisverwaltung Bitburg-Prüm zur Corona-Krise
Dr. StreitAus aktuellem Anlass haben wir unser Programm geändert. Landrat Dr. Joachim Streit hatte anlässlich der aktuellen Krise die Presse und den OK Bitburg in die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm eingeladen. Er und seine Mitarbeiter informierten darüber, wie die öffentliche Hand diese schwere Zeit bewältigt. Neben dem Landrat berichteten auch der Büroleiter, Sozialpädagogen, Ressortleiter und auch eine Ärztin über ihre neue Tätigkeit. Ausführlich wurde über die getroffenen Maßnahmen und auch die Folgen der Pandemie gesprochen. Wie kommen die Zahlen zum RKI und was sagen diese aus? Wie ist unser Kreis betroffen, oder gibt es sogar Regionen fast ohne Corona-Befall?

20.20 Uhr: 20.30 Uhr: "Fetzen fliegen" - Lesung mit Ina Froitzheim
Ina FroizheimAus dem Leseabend der Autorin und Kamerafrau Ina Froitzheim im Bistro ALIBI senden wir den Beitrag "Fetzen fliegen". In ihm schildert die Schriftstellerin als Bedienung oder "Tresenschlampe" auf realistische Weise, wie ein Abend zu vorgerückter Stunde in einer Kneipe ablaufen kann.




20:40 Uhr: "Wilde Tiere - ganz zahm" - ein Film von Willy Lang
Wilde Tiere ganz zahmIn diesem Film berichtet der inzwischen verstorbene Luxemburger Tierfilmer Willy Lang von der dänischen Familie Hansen, die in Namibia eine besondere Station für Tiere unterhält. Auf ca. 20.000 ha bietet sie verletzten oder verwaisten Geparden, Leoparden und Löwen Pflege und Training für eine spätere Rückkehr zu ihren Artgenossen in freier Wildbahn. Dabei kommt es nicht nur zu einem friedlichen Zusammenleben der einzelnen Tiere untereinander, sondern auch zu einem vertrauensvollen Umgang von Mensch und Tier.Die folgenden geplanten Sendungen werden jeweils um eine Woche verschoben!!!

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 18. 4. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 19. 4. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 21. 4. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Bitburger Landfrauentag 2019 Teil 2
Landfrauentag 2Nachdem wir in der vergangenen Woche den ersten Teil des letztjährigen Landfrauentages mit den Liedern des Landfrauenchores, mit der Begrüßung durch die Vorsitzende Adelheid Epper, der Gesprächsrunde „Wir bitten zu Tisch“ und dem Beginn des Vortrages von Elke Pelz – Thaller gezeigt haben, wenden wir uns jetzt ausschließlich dieser Darbietung zu. Die Referentin erinnerte daran, dass das Verhalten, das man vom anderen erwarte, diesem erst selbst entgegen bringen müsse. An ihrem Beispiel mit dem Bauernhof machte sie deutlich, dass man gemeinsam alles leichter schafft, weil man sich aufeinander verlassen kann.

20:35 Uhr: Impressionen aus dem Epcot in Florida
EPCO CenterEpcot ist der zweitgrößte Vergnügungspark der Disney World bei Orlando, Florida. Er wurde nach Magic Kingdom als zweiter Vergnügungspark gebaut und öffnete seine Tore erstmals am 1. Oktober 1982. Sein Name war ursprünglich EPCOT Center. Die Themensetzung des Parks ist zweigeteilt in internationale Kultur und technische Innovationen. Mit schätzungsweise 10,9 Millionen Besuchern (Platz 6) zählte der Park im Jahr 2007 zu den meistbesuchten Vergnügungsparks weltweit.


20:55 Uhr: Kampagne "100 Pro Reanimation"
100 Pro AnimationPlötzlicher Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Wenn eine Person einen plötzlichen Herzstillstand hat, können sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen Leben retten. Jeder kann und sollte diese durchführen. Wie es gemacht wird, zeigen diese beiden kurzen Filme. Wegen der Bedeutung des Themas werden wir diese Beiträge in den folgenden Wochen wiederholen.



Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 11. 4. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 12. 4. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 14. 4. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Bitburger Landfrauentag 2019 Teil 1
Landfrauentag 1Weil der diesjährige Tag der Bitburger Landfrauen wegen der Coronakrise ausfallen muss, blicken wir zurück auf den Landfrauentag vom vergangenen Jahr. Mehr als 240 Gäste besuchten den Landfrauentag im Haus der Jugend in Bitburg. Dort wurden sie begrüßt von dem Landfrauenchor unter der Leitung von Alois Freiwald mit mehreren Liedern und der Vorsitzenden der Landfrauen Adelheid Epper, die danach die Arbeit der Landfrauen in Bitburg und in ganz Deutschland beschrieb. Adelheid Epper lud dann ein zur Gesprächsrunde „Wir bitten zu Tisch“. Außer ihr nahmen an diesem Gespräch teil Gudrun Breuer, die Vizepräsidentin des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau, die amtierende Milchkönigin Katharina Weber und Landrat Joachim Streit. Die Referentin des Tages, Mental- und Persönlichkeitstrainerin Elke Pelz –Thaller fesselte die Zuhörer mit ihrem Vortrag „Einheirat – ein Thema mit vielen Facetten und noch viel mehr Zündstoff“. Dieser Vortrag war so interessant und umfangreich, dass wir in diesem Beitrag nur das erste Drittel zeigen können. Den Rest ihrer Darbietungen können Sie bei uns in der nächsten Woche erleben.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 4. 4. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 05. 04. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 7. 4. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Das Ende im Westen 2: Köln – Luftangriffe und Eroberung – ein Film von Edmund Bohr
KoelnDie rheinische Metropole Köln wurde Ende 1944 vom ersten 1000-Bomber-Angriff der Geschichte heimgesucht. Als die amerikanischen Truppen einmarschierten, war die Stadt durch zahllose Bombardements weitgehend zerstört. Die historische Dokumentation bringt zahlreiches unveröffentlichtes Bild- und Filmmaterial. Historische Originalaufnahmen und szenische Rekonstruktionen nach historischem und technischem Befund bieten einen ganz neuen Blick auf die Ereignisse – eindringlich und spannend zugleich.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 28. 3. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 29. 3. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 31. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Das Ende im Westen: Aachen – Luftangriffe und Eroberung – ein Film von Edmund Bohr
AachenVor 75 Jahren näherte sich das Ende des 2. Weltkrieges. Die deutschen Großstädte im Westen wurden erobert. Die alte Kaiserstadt Aachen musste Ende 1944 mehr als 300 Luftangriffe über sich ergehen lassen. Sie wurde als erste deutsche Großstadt von den Alliierten eingenommen. Dies markierte die Wende an der Westfront. Die historische Dokumentation zeigt zahlreiches unveröffentlichtes Bild- und Filmmaterial. Historische Originalaufnahmen und szenische Rekonstruktionen nach historischem und technischem Befund bieten einen ganz neuen Blick auf die Ereignisse – eindringlich und spannend zugleich.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 21. 3. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 22. 3. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 24. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: Alles klar auf der Andrea Doria
Frank ZanderIm Haus Beda Bitburg hatte der Stiftungsrat der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung zu einer Vernissage eingeladen. Dr. Michael Dietzsch konnte in einem vollbesetzten Festsaal diese bemerkenswerte Ausstellung eröffnen. Namhafte Schauspieler und Künstler wurden ausgestellt, welche mit der Malerei bisher wenig in Zusammenhang gebracht wurden. Udo Lindenberg, Otto Waalkes, Helge Schneider, Frank Zander, Armin Müller-Stahl und Francis Fulton-Smith haben sich jedoch in der Kunstwelt mit Karikaturen, Malereien und Zeichnungen etabliert. Die Schauspieler Paul Berens und Jan Walter (gebürtiger Bitburger) haben das Publikum unterhalten. Als "special guest" war der Künstler Frank Zander anwesend. Er hat das Publikum auf seine eindrucksvolle Art und Weise unterhalten.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 14. 3. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 15. 3 . 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 17. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
19.30 Uhr: „Hallo Bitburg“ – die Magazinsendung für die Stadt und die Region mit dem Thema: Gedächtnis an Rolf Pelz
Hallo BitburgRolf PelzIn dieser Sendung gedenken wir unseres geschätzten Kollegen Rolf Pelz, der am 11. Dezember 2019 verstorben ist. Rolf Pelz war ein hervorragender Kameramann sowohl bei Außen- als auch bei Studioaufnahmen. Er hatte dabei immer den Blick für die beste Kameraeinstellung, die er dem Regisseur anbieten konnte. So sind viele unserer Produktionen mit seiner Hilfe entstanden. Besonders zeichnete er sich aus, als wir im Jahre 2010 neue Räume in der Villa Limbourg bezogen. Er plante und zeichnete die ganze Raumaufteilung, überwachte die Bauarbeiten und griff auch tatkräftig zu besonders bei der Gestaltung unserer Werkstatt. Ihm verdanken wir auch den Kontakt zu dem Luxemburger Tierfilmer Willy Lang, dessen ausgezeichnete Produktionen wir auch heute noch gerne zeigen. Er war ein Mann, dessen Kreativität und Ideen uns auch heute noch anspornen.

Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 7. 3. 2020, von 13:00 bis 14:30 Uhr, am Sonntag, 8. 3. 2020, von 3:00 Uhr bis 4:30 Uhr und am Dienstag, 10. 3. 2020, von 10:00 bis 11:30 Uhr. Zeitgleich können Sie die Sendung sehen im Internet unter www.ok54.de/iptv
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok